MiKo
unser Klassiker...
das Abrechnungsprogramm für Discotheken und andere Betriebe

Das Programm
MiKo
wird von uns nicht mehr vertrieben. Natürlich erhalten unsere ehemaligen Kunden, die MiKo immer noch erfolgreich nutzen, jeden erdenklichen Support.

 

was war MiKo?

Informationen zu unserem MiKo-Programm

MiKo ist ein Mitarbeiter- und Warenkontrollprogramm, welches auf Grundlage der Gewichte die verkauften Waren und dadurch den erzielten Umsatz ermittelt.

 MiKo steht für Mitarbeiter- und Waren-Kontrollsystem. MiKo ist ein Abrechnungsprogramm, das auf Grundlage der Warenbewegungen eine Kontrolle der abverkauften Warenbewegungen verwaltet. Der Unternehmer hat also jederzeit eine genaue Kontrolle über die abverkauften Waren an seinen Tresen und damit die Kontrolle über das Umsatzsoll in der Tresenkasse.

Dabei kann auf den Einsatz von Bonkassen verzichtet werden und trotzdem eine genaue Kontrolle durchgeführt werden.

Dieses Programm entstand etwa im Jahre 1986 in einer Discothek. Von der "Urversion" bis zum heutigen Tag sind schon recht viele Versionen ins Land gegangen. Es wurde immer wieder verändert und verfeinert. Von den ersten Ausliterungsverfahren mit Messbechern über Messlatten aus Tube-Light Hülsen, elektronischen Waagen bis hin zur heute immer noch aktuellen Variante (mit einer normalen digitalen Haushaltswaage für 20,- €) gingen ebenso einige Trainingsvarianten vorüber.

Die heutige Version kann schon einiges vorweisen. Neben einer inzwischen möglichen Genauigkeit von nahezu 99,5 Prozent haben wir auch im Bereich der Auswertungen und Statistiken einiges dazugelernt. Viele Dinge sind eben für den Anwender zu umfangreich und für Computer-Neueinsteiger auch zu komplex. Einige Sachen wurden auch wieder herausgenommen, weil in der Praxis kein Bedarf dafür bestand.

Im Laufe der Jahre haben wir dann dieses Produkt mehrfach installiert und haben dadurch noch mehr Betriebe kennengelernt. Allein die Erfahrung und die Kontakte die wir sammeln konnten rechnen den doch relativ geringen Kaufpreis für uns weg.

Sinn und Zweck einer Kontrolle

Da der Inhaber einer Gastronomie allein Verantwortlich ist für die korrekte Abrechnung seiner Warenein- und verkäufe und auch dem Fiskus gegenüber für die Warenbestände haftbar ist, muss die Abrechnung stimmen. Leider wird in der Gastronomie - vor allem in Discotheken - mit sehr vielen Aushilfskräften gearbeitet. Daher ist eine Kontrolle unerlässlich. Bei den Mitarbeitern muss der Warenschwund am Tresen nicht immer mutwillig sein. Es genügt bereits eine unsachgemäße Handhabung der Dosierung um Warenschwund zu erzeugen.

Das Ziel dieser Software ist die Kontrolle der Mitarbeiter und damit der Tresenbestände. Mit relativ wenig Aufwand für den Betreiber kontrollieren sich die Mitarbeiter hierbei selbst und gegenseitig. Für das Programm genügt ein einfacher PC und ein Drucker, Windows ist nicht erforderlich.